Skip to content
Archiv der Artikel die in 26th Mai 2010 erstellt wurden.

Hüttenkäsesalat

Zutaten für ein bis zwei Personen:

1 Becher kleingeschnittenes gekochtes Hühnchen oder Hühnerbrust
1 Becher Hüttenkäse
1 Tomate
½ Avocado
Pfeffer, Salz

Die Tomate und die Avocado waschen und in kleine Stücke schneiden. Hühnchen mit dem Hüttenkäse, der Tomate und der Avocado vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Bratwurst mit Salzkartoffeln und Rotkohl

Zutaten pro Person:

1 Bratwurst;
2-3 Kartoffeln (je nach Größe);
1/4 Apfel; 100-150g Rotkohl aus dem Glas/Tiefkühlfach(oder direkt Apfelrotkohl);
Pfeffer, Salz;
Bratfett oder Öl,
Soßenbinder;
Zucker; Butter

Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kalt aufsetzen. Apfel waschen, schälen, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Bratwurst unter Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken reiben.
Etwas Butter in einem Topf auslassen und den Apfel mit etwas Zucker leicht kochen lassen. Immer gut umrühren. Mit etwas Wasser aufgießen und den Rotkohl dazu geben. Nochmals gut umrühren und auf kleiner Flamme erwärmen. Wenn die Kartoffeln anfangen zu Kochen, geben Sie ein wenig Bratfett oder Öl in eine Pfanne. Wenn das Fett schön heiß ist legen Sie die Bratwurst hinein. Nach einigen Minuten die Bratwurst wenden.
Wenn die Wurst von beiden Seiten angebraten ist, Flamme klein drehen und einen Deckel auf die Pfanne setzen. Rotkohl umrühren. Haben die Kartoffeln etwa 15-20 Minuten gekocht, stechen Sie mit einer Gabel kurz hinein, um zu sehen ob sie weich und somit gar sind. Sind die Kartoffeln gar, nehmen Sie diese vom Herd und schütten sie das Kartoffelwasser ab.
Nehmen Sie die Bratwurst aus der Pfanne, schütten Sie den Sud in der Pfanne mit Wasser auf, drehen Sie die Flamme auf höchste Stufen und lassen Sie das Ganze einmal kurz aufkochen. Würzen Sie den Sud mit Pfeffer und Salz und dicken alles mit ein wenig Soßenbinder an. Nehmen Sie die Soße und den Rotkohl vom Herd.

Geben Sie die Bratwurst, Kartoffeln, Rotkohl und Soße auf einen Teller und lassen sie es sich schmecken.

Fischstäbchen mit Pellkartoffeln und Gurkensalat

Zutaten pro Person:

4 kleine Kartoffeln;
4-5 Fischstäbchen;
1/4 Schlangengurke;
1 Tl Senf;
1/4 Zwiebel;
Essig; Öl;
Salz; Pfeffer; Dill;
2 Scheiben Zitrone; Soßenbinder

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser mit Schale kalt aufsetzen. Die Gurke waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit etwas Essig und Öl übergießen. Die Gurkenscheiben dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Nach Geschmack noch etwas Dill zugeben und alles gut vermengen. Sobald die Kartoffeln anfangen zu Kochen, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstäbchen darin bei mittlerer Flamme von beiden Seiten goldbraun braten. Wenn die Fischstäbchen von beiden Seiten gebraten sind, die Flamme auf klein stellen und die Fischstäbchen warm halten, bis die Kartoffeln gar sind.

Kartoffeln abschütten, die Fischstäbchen aus der Pfanne nehmen, das restliche Öl in der Pfanne mit Wasser aufgießen und das Ganze auf großer Flamme leicht kochen lassen. Den Senf dazugeben und in der Pfanne gut verrühren bis er sich verteilt hat. Mit Salz, Pfeffer und dem Saft von einer Scheibe Zitrone würzen. Die Soße mit Soßenbinder andicken. Die Kartoffeln pellen und mit den Fischstäbchen auf einem Teller anrichten. Die Senfsoße darüber gießen und mit einer Scheibe Zitrone und dem Gurkensalat servieren.

Erbsensuppe mit Bockwurst

Zutaten pro Person:

50g durchwachsenen Speck;
1 kleine Dose Erbsen;
1 Bockwurst;
Salz; Pfeffer;
1-2 Kartoffeln (je nach Größe);
1 Brühwürfel;
etwas Porree und Sellerie;
Öl

Den Speck in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl auslassen. Mit Wasser aufgießen. Die Dose Erbsen komplett mit Flüssigkeit und einen Brühwürfel dazugeben. Die Kartoffeln schälen, waschen und und in Würfel schneiden. Suppengrün klein schneiden und mit den Kartoffeln in die Suppe geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und etwa 10 Minuten leicht kochen lassen. Die Bockwurst ganz oder in Stücken geschnitten in der Suppe erhitzen. Die Suppe noch einmal 10-15 Minuten leicht kochen lassen. Mit Brot servieren.

Spinat mit Kartoffelpüree und Ei

Zutaten pro Person:

etwa 150g junger oder Rahmspinat (tiefgefroren);
4 mittelgroße Kartoffeln;
Milch;
Butter oder Margarine;
Salz; Pfeffer;
1-2 Eier; Muskat

Die Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser kalt aufsetzen. Den gefrorenen Spinat mit etwas Wasser (damit er nicht ansetzt) in einen Topf geben und bei mittlerer Flamme langsam erwärmen. Zwischendurch umrühren. Sobald die Kartoffeln anfangen zu kochen, die Eier entweder im Eierkocher oder im Topf hart oder weich kochen, je nach Geschmack. Sind die Kartoffeln weich gekocht, Wasser abschütten und die Kartoffeln mit einem Stampfer zerdrücken. Etwas Milch und Butter oder Margarine zugeben und das Püree mit einem Kochlöffel kräftig durchschlagen. Mit Salz abschmecken. Den Spinat mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen.

Das Püree mit dem Spinat auf einem Teller anrichten und die gekochten Eier in einem Eierbecher dazu stellen.