Skip to content
 

Rinderrouladen

Zutaten:

Rinderrouladen
Zwiebeln
Speck
Gewürzgurken
Senf
Pfeffer
Salz

Fett zum anbraten

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Speck auch in feine Scheiben schneiden.
Die Rouladen würzen und dann mit Senf bestreichen, dann mit dem Speck und den Zwiebeln belegen.
Eine kleine Gewürzgurke (größere Gurken halbieren oder vierteln) an den Rand der Roulade legen
und die Roulade dann aufrollen und mit einem Rouladenring einer Klammer oder ähnlichem fixieren.

Bratfett in einen Bratentopf geben und die Rouladen darin anbraten. Wer noch eine schöne Soße haben möchte, kann auch noch Zwiebeln und z.B. Karotten mit andünsten.
Sobald die Roulade schön braun sind, je nach Geschmack mit Wasser, Brühe oder auch etwas Wein aufgießen und die Rouladen schmoren lassen, das dauert – je nach Größe der Rouladen – etwa 1 bis 2 Stunden. Immer wieder Wasser oder Brühe dazugeben, damit die Rouladen nicht anbrennen können.

Antworten